Stadtwerke Tübingen spenden Stifte für Kinder in Afrika

Was als kleine grüne Box im 5. OG begann, endete vorerst in 13 vollgepackten swt-Taschen. Über 50 Kilogramm gebrauchte und neue Stifte, Radiergummis, Lineale, Scheren, Mäppchen und Hefte treten ihre weite Reise zu Schulkindern in Afrika an!

April 2018: Das Sammeln hat (vorerst) ein Ende. Überragendes Ergebnis sind 10 große swt-Taschen à 5 Kilogramm Stifte sowie 3 Taschen Mäppchen, Hefte, Lineale, Scheren, Kleber und Ordner.

Freude zum Anfassen

Stifte stiften bei den Stadtwerken Tübingen

Die Übergabe des gespendeten und gesammelten Schulmaterials findet direkt in Tübingen statt. Allein der Anblick der 50 grünen gefüllten swt-Taschen ist unglaublich. Sie ziehen Blicke auf sich.

In Rottenburg werden sie sortiert, gespitzt, verpackt und reisen in verschiedene afrikanische Länder: Schulkinder in Burkina Faso und Malawi stehen ganz oben auf der Liste. Ein kleiner Teil wird auch wieder die Reise nach Sansibar antreten.

Die Begeisterung zieht Kreise

Begonnen hat es mit den Stiften für die Tübinger Hilfsorganisation GOZA (GO FOR ZANZIBAR e.V.). Im November trafen sich Mussa Baucha, Projektmanager bei GOZA, Frau Fleischer und wir uns von “Stifte stiften” in einem Tübinger Café zur Übergabe der Stifte.

Stadtwerke Tübingen sammelt Stifte für Kinder in Afrika

Schon im Dezember traten 30 Kilogramm Blei- und Buntstifte die 7.000 km lange Reise nach Sansibar an. Dort freuten sich dann die Kinder der „soccer kids academy“ und Kinder in Makunduchi village in Sansibar (Mehr dazu im Blog „Stifte stiften“ mit Go for Zanzibar e.V. nach Sansibar).

Im Mai 2017 wird im 5.OG wird ein kleiner grüner Schuhkarton zum Sammeln von Stiften platziert. Antje Fleischer, Gründerin von GOZA e.V., ist begeistert von der Resonanz in Sansibar und trägt die „Stifte stiften“-Idee ins TüNet-Team. Dort wird die Idee sofort in Taten umgesetzt. Der Schuhkarton steht.

Das Sammel-Fieber hat sich über das 5.OG bis ins ganze Haus ausgebreitet.

Ein Schuhkarton reicht schon lange nicht mehr aus. Sagenhafte 20 Kilogramm Bunt- und Bleistifte sowie Kugelschreiber und Filzstifte sind die Zwischenbilanz nach nur drei Monaten.

Oktober 2017: Dirk Lober hat von der Aktion erfahren und holt den Betriebsrat mit ins Boot. Mit seiner Hilfe wird eine vorweihnachtliche Sammelaktion geplant.

Dezember 2017: Gegenüber der Kantine steht ein großer Behälter. Die swt-Mitarbeitenden und ihre Familien sammeln eifrig und bringen aus ihren privaten Haushalten nun auch Hefte, Mäppchen, Lineale, Scheren und natürlich viele Stifte mit.

Ökologische und gesellschaftspolitische Verantwortung übernehmen.

Die gespendete und gesammelten Stifte der Mitarbeiter der Stadtwerke Tübingen schaffen Bildungschancen für Kinder in Afrika. Als kommunaler Energieversorger sind sich die Stadtwerke Tübingen ihrer ökologischen und gesellschaftspolitischen Verantwortung bewusst.  Mit der Aktion “Stifte stiften” schaffen sie ganz pragmatisch und einfach die Möglichkeit, dass sich alle Mitarbeiter mit Familie und Kinder sozial engagieren können. Ganz im Sinne der Umwelt und Nachhaltigkeit, mit enormer Freude und großer Wirkung. Denn jeder Stift kommt an, jeder Stift zaubert ein Lächeln auf das Gesicht eines Kindes in Afrika.

Wir von Stifte stiften bedanken uns für diese tolle Aktion bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Tübingen. Ganz herzlichen Dank an das Initiatoren-Team, welches die Aktion so toll durchgeführt und koordiniert hat.

Danke an alle, die mitgemacht haben!