Projekt Beschreibung

Elfenbeinküste – Elefant Westafrikas

Côte d’Ivoire (Elfenbeinküste) liegt im Westen Afrikas und ist ungefähr so groß wie Deutschland. Die Hauptstadt heißt Yamoussoukro. Die offizielle Amtssprache und Unterrichtssprache ist Französisch, doch über 60% der Ivorer sprechen Dioula. Daneben gibt es natürlich noch viele andere Sprachen. Das Schulsystem ist dem Französischen sehr ähnlich.

Stifte für die Kinder in Côte d’Ivoire (Elfenbeinküste)

Frau Othman kam auf uns zu, um Stifte für die Kinder mitzunehmen. Sie reiste für die Studenten der Studienstiftung und für Studenten der Otto-Friedrich- Universität organisierten mit an die Elfenbeinküste. Die Teilnehmer der Exkursion sollten dabei das Land von verschiedenen Seiten kennen lernen.

Mit berührenden Eindrücken aus Côte d’Ivoire (Elfenbeinküste) ist Frau Othman zurück. Sie erzählt von den Besuchen in den Schulen, den Begegnungen mit den Kindern und was ihr ganz besonders in Erinnerung bleiben wird.

Ein Stift ist mehr wert, als man denkt.

Schüle der Elfenbeinküste bekommen Stifte

„Was ist der Unterschied Schule in Deutschland und Schule in der Elfenbeinküste?“

Dies ist nur eine der Fragen, die uns Frau Othman beantwortet. Die Klassen in Côte d’Ivoire sind wesentlich größer. Und die Schulen sind bei weitem nicht so ausgestattet wie unsere Schulen. Auch wenn die Schulbildung kostenfrei ist und Schulpflicht besteht, ist es für die meisten Familien und Schüler schwer, sich das Schulmaterial zu leisten. Viele Kinder arbeiten anstatt in die Schule zu gehen.

Und: Die Zahl der Schüler ist nochmal gesunken durch den Bürgerkrieg in Côte d’Ivoire, der bis 2012 anhielt. Viele Schulen wurden zerstört. Lehrer sind geflohen.

Mehr berührenden Eindrücke aus Côte d’Ivoire (Elfenbeinküste) erzählt Frau Othman. Sie schildert von den Besuchen in den Schulen, den Begegnungen mit den Kindern und was ihr ganz besonders in Erinnerung bleiben wird.