Projekt Beschreibung

Burundi – The beating Heart of Africa

Das kleine ostafrikanische Land Burundi ist eines der ärmsten Länder der Erde. Die ca.10 Millionen  Einwohner leben zu 90 % von der Landwirtschaft und sind von dem bis 2004 währenden Bürgerkrieg stark geprägt. Besonders die Schwachen, die Kinder, Kranken und Alten leiden sehr unter der Armut und dem fehlenden Sozialsystem.

Schulen und Waisenhäuser in Nyabiraba

Mit unserem Partnerverein Helfende Hände e.V. geht es für Eure Stifte zu Waisen- und Straßenkindern in Burundi. Seit 2016 reisen die Stifte in die betreuten Schulen und Waisenhäusern in Nyabiraba (Burundi), welches ca. 60 Kleinkinder beherbergt.

Seitdem arbeiten wir zusammen, um Kindern den Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Jedes Jahr reisen Stifte nach Burundi. Mittlerweile nicht nur in die Waisenhäuser und Schulen in Nyabiraba. Auch andere Schulen können dank der regelmäßigen Stifte-Lieferungen unterstützt werden.

Zum Beitrag: Stifte für Burundi

Schule erhält gespendete Stifte aus Deutschland

Die Kinder von Burundi

Die Helfenden Hände haben es sich zum Ziel gesetzt, hier zu helfen. Der Verein betreut 2 Projekte in Burundi. Das staatliche Distriktkrankenhaus in Kirundo, welches für ca. 800.000 Menschen zuständig ist, aber nur 8 Ärzte und eine sehr bescheidene medizinische Ausstattung vorzuweisen hat.

Das zweite Projekt ist das Waisenhaus Nyabiraba, welches ca. 60 Kleinkinder beherbergt und von dem katholischen Pater Leopold geleitet wird. Dieses Heim wird ausschließlich durch einheimische und ausländische Spenden finanziert.

In dem Kinderheim werden die Waisen- und Straßenkinder von jungen Ersatzmüttern versorgt. Viele dieser Ersatzmütter sind von ihren Ehemännern misshandelt oder verstoßen worden. Das Kinderheim besteht aus einigen baufälligen Lehmhütten und bedarf dringend einer  Sanierung.

(Quelle: Helfende Hände e.V. http://www.helfende-haende.cw-net.de/15-news/63-die-kinder-von-burundi)