In der Familie und mit Freunden sammeln

Starten Sie einfach!

Ein Blick in die Schubladen zuhause. Schon sind die ersten Stifte fertig für die Reise. Fragen Sie auch Freunde und Bekannte. Gemeinsam macht es meist noch mehr Spaß.

Hier einige Ideen von Stifte-Stifter:

  • Ein ordentliches Kinderzimmer
    So manche Sammelaktion begann im Kinderzimmer. Da war Aufräumen und Ausmisten angesagt.  Doch oft fällt es schwer, noch gut erhaltenen Stifte wegzuwerfen. Deshalb: Alles was noch Malen und Schreiben kann, muss nicht mehr im Müll landen.
  • Freunde motivieren
    Damit sich das Schicken nach Rottenburg lohnt. Motivieren Sie Freunde und Bekannte. Das macht im übrigen auch richtig Spaß.
  • Statt Geschenke Stifte
    Eine tolle Idee. Statt Geschenke zu kaufen soll jeder Geburtstags-Gast seine Schubladen nach funktionierenden Stiften durchforsten und diese zur Feier mitbringen. Lustig, was da an Stiften zusammenkommt.
  • Schulwechsel
    Nach dem Wechsel von der 4. in die 5. Klasse ist der Schulranzen mit Disney-Motiven vielleicht nicht mehr ganz so gefragt. Den nehmen wir gerne.
  • Schulzeit beendet
    Egal welcher Abschluss, irgendwann geht es für Schüler in die nächste Lebensphase. Manche schließen das Kapitel Schulzeit auch gerne damit ab, indem sämtliches “Schulzeug entsorgt” wird. Doch die guten Stifte bitte nicht wegwerfen. Was einen selbst treu begleitet hat, erfreut vielleicht auch noch andere Kinder.
  • Kinder aus dem Haus
    Irgendwann sind die Kinder aus dem Haus. Vielleicht dienen die Stifte dann den Enkelkindern? Wenn nein, dann bitte gut erhaltene Stifte nicht im Müll entsorgen.

Sie werden sich wundern, was da so alles zusammen kommt. Und wie viel Freude es macht.